Abschlussfahrt der Klasse 9g nach Berlin

 

Bevor unser Quali begann, fuhren wir zur Abschlussfahrt nach Berlin. Mit dem verspäteten Bus ging es am 07.04.2014 endlich los.

Nach ca. 6 Stunden langer Fahrt kamen wir doch noch dort an und erkundeten nach unserer

Ankunft im „Happy Bed Hostel“  sofort die Umgebung.  Ein paar Stunden später waren wir alle fix und fertig und liefen zurück ins Hotel.

Völlig verschlafen starteten wir am nächsten Morgen eine Fahrradtour quer durch Berlin. Wir lernten die Sehenswürdigkeiten Potsdamer Platz, die Berliner Mauer, den Berliner Stadt Park,  zwei Kirchen, Siegesstatue, Brandenburger Tor und den Bundestag kennen. Es war sehr interessant, den Stoff aus der Schule in echt zu erleben.

Am Abend ging es dann zum nächsten Highlight ins Theater, um uns das sagenumwobende Musical „Hinterm Horizont“ von Udo Lindenberg anzusehen. In diesem Musical ging es um die Berliner Mauer, die zwei liebende Menschen trennte. Nach dem anstrengenden Tag waren wir alle froh, wieder in unseren Betten zu liegen.

Der Mittwoch begann mit einer erfolgreichen Shoppingtour durch die Berliner Innenstadt. Danach ging es auf der Spree mit einem Schiff zu einer Hafenrundfahrt. Es war sehr windig, so dass die Bootsfahrt zwar schön war, aber auch sehr  kalt.

Am Abend ging es voller Aufregung in die Disco. In die berühmteste Discothek Berlins, in das „Matrix“, die wir aus dem Fernsehen kennen.

Dort tanzten wir auf der Tanzfläche und im „Käfig“.

Nach einem sehr langen Abend ging es wieder zurück in unser Hotel.

Am nächsten Morgen ging es erstmal zur O2 World. Dort erkundeten wir die Sport- und Auftritts-Arena von innen. Nach diesem Erlebnis durften wir die Stadt zum letzten Mal unsicher machen.

Nun hatten wir die Ehre in den Bundestag zu kommen. Dort wurden wir erstmal genauer unter die Lupe genommen. Danach gab es für uns ein kostenloses Mittagessen und danach ging es ab zur Plenarsitzung. Davor bekamen wir noch ein wirklich sehr unterhaltsames Bild gezeigt, auf dem schlafende Schüler in der Plenarsitzung zu sehen waren. Da die Sitzung live übertragen worden ist, wollten wir nicht genau so in das Fernsehen kommen und bemühten uns um interessierte Gesichter. Nach schier endlosen Stunden war es vorbei.

Danach wurde uns die große Ehre zu Teil, dass der Landtagsabgeordnete Carsten Träger aus Fürth uns alle Fragen beantwortete. Zum Abschied gab es ein Bild, das uns an diesen Tag erinnern sollte.

Spät am Abend ging es mit einem Lächeln im Gesicht ins berühmte "Hard Rock Cafe". Dort gab es ein „wunderbares“, „leckeres“ Menü. Letztendlich kauften sich die meisten von uns noch ein Andenken an diesen coolen rockigen Ort.

Nun ging es am nächsten Tag mit dem „wieder“ verspäteten Bus nach Hause. Während der Fahrt waren wir zwar alle froh wieder nach Hause zu kommen, aber auch traurig Berlin zu verlassen.

Nach knapp 6 Stunden Fahrt kamen wir wieder in Stein an.

Es war eine tolle Abschlussfahrt auch wenn sie in unseren Augen viel zu kurz war.

Lara Prölß 9g