Unser Besuch im „Nessi-Lab“

Am Donnerstag, den 20.11.14 besuchten wir die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6g die Friedrich-Alexander-Universität in Nürnberg in der Regensburger Straße. Dort durften wir im „Nessi–Lab“ Versuche in den Fächern Biologie, Chemie und Physik durchführen.

An der Universität wurden wir freundlich begrüßt und auf wichtige Sicherheitsregeln im Labor aufmerksam gemacht. Ausgerüstet mit Schutzbrillen und weißen Labormänteln durften wir Experimente zum Thema Feuer, Luft und Biologie ausführen. Dabei wurden immer 4 Schüler/innen von einem Studenten oder einer Studentin betreut. So bauten wir selbst Feuerlöscher, untersuchten, ob Eisen brennt, veranstalteten ein Kerzenrennen und erfuhren wie ein Wachsbrand zu löschen ist. Wusstet ihr, dass man brennendes Wachs, Öl oder Fett niemals mit Wasser löschen darf?

Auch zum Thema Luft machten wir interessante Versuche. So erfuhren wir, dass Luft Platz braucht, benutzten Vitamine zum Löschen und bauten eine kleine Vitamin-Kanone.

Besonders interessant war es in der Biologie-Gruppe. Hier erhielt jeder Teilnehmer ein Schweineauge, das er oder sie unter der Anleitung der Studenten und Studentinnen sezieren musste. Die Arbeit mit einer spitzen Schere und einem scharfen Skalpell erforderte Fingerspitzengefühl und Geschick. Es war höchst interessant die Teile des Auges, wie Glaskörper, Iris, Linse, Netzhaut, usw. in Natur sehen zu können.

Zum Abschluss versammelten wir uns alle vor dem Universitätsgebäude und schauten zu, wie für uns noch eine „Brausepulverrakete“ im Freien abgeschossen wurde.

Die Versuche im Labor haben uns allen viel Spaß gemacht und wir werden uns  noch lange daran erinnern.

Klasse 6 g